Darum bauen wir auf Open Source

Offenheit & Transparenz

Wir bieten unseren Kunden größtmögliche Entscheidungsfreiheit - darin, welche Software sie nutzen und wie. Commercial Open Source kommt diesem Anspruch ideal entgegen. Kostengünstig, frei von starren Lizenzen und mit offenem Quellcode bietet sie optimale Anpassbarkeit an unternehmerische Erfordernisse. Damit erlaubt Open Source-Software eine weitaus zukunftssicherere Planung als dies bei herkömmlicher Software möglich wäre.

Open Source Unternehmenssoftware

Vorteile offener Software für Unternehmen

Kostenersparnis

Open Source ist freie Software. Für ihre Nutzung fallen keine Lizenzkosten an und der Nutzer ist nicht an Lizenzverträge gebunden - mit Ausnahme derer, die in der Open Source-Lizenz festgeschrieben sind. Allein durch den Wegfall der üblicher Weise enormen Lizenzkosten können Unternehmen so bedeutend an Betriebkosten sparen.

So hat etwa die Stadt München bereits 2008 damit begonnen, ihre Arbeitsrechner von Windows auf Ubuntu umzustellen. Bei etwa 15.000 so aktualisierten Desktops betrug die Kostenersparnis über 10 Millionen Euro. Ähnliche Projekte fanden europaweit zum Beispiel in Wien, Solothurn, Amsterdam und Zaragoza statt.

Offene Standards

Unsere Softwarelösungen verwenden offene Standards, die eine vergleichsweise einfache Integration in jede beliebige existierende System-Umgebung ermöglichen. Proprietäre Software hingegen richtet sich zumeist nach eigenen Standards - etwa Schnittstellen zu unternehmenseigenen Anwendungen. Die Anbindung an andere Systeme, vor allem die anderer Hersteller, ist oft entweder gar nicht oder nur unzureichend möglich. Hinzu kommt, dass unsere Lösungen nach Bedarf um zusätzliche Standards erweitert werden können. Es gibt keine lizenzrechtlichen Einschränkungen, die dies unterbinden würden.

Aktuellen Studien zufolge geben über 70% der Nutzer das Vorhandensein offener Standards als Vorteil für ihr Unternehmen an.

Hohe Flexibilität

Die freie Verfügbarkeit des Source Codes bei Open Source Software gibt Unternehmen die Möglichkeit, fertige Lösungen vollständig an eigene, ganz individuelle Anforderungen anzupassen und zu erweitern. So können Unternehmen vollkommen eigene Lösungen entwickeln, die ihre Geschäftsprozesse optimal unterstützen. Anders als bei proprietärer Software sind sie nicht auf die Funktionalitäten und Möglichkeiten begrenzt, die die Software von Hause aus mit sich bringt.

Durch diese Flexibilität können Unternehmen deutlich schneller auf Veränderungen reagieren, als dies mit proprietärer Software möglich wäre. Ein eindeutiger Vorteil in einem sich ständig verändernden Markt.

Hervorragender Support

Als Software ohne Eigentümer werden Open Source-Lösungen nicht nur von einem einzelnen Unternehmen betreut, sondern von einer weltweit verteilten Entwickler-Gemeinde. Für Unternehmen ist dies ein bedeutender Vorteil, denn Programmfehler, Sicherheitslücken oder technische Mängel werden in der Regel deutlich schneller erkannt und behoben als dies bei proprietärer Software der Fall ist. 

Hinzu kommt, dass Unternehmen beim Support ihrer Softwarelösungen nicht auf einen bestimmten Anbieter oder dessen Partner angewiesen sind. Sie können frei aus einer Vielzahl von Anbietern wählen oder den Support bei Bedarf sogar komplett intern regeln - etwa bei besonders sicherheitsrelevanten Anwendungen.

Möchten Sie mehr erfahren?

Sprechen Sie mit einem unserer freundlichen Kundenberater und erfahren Sie mehr darüber, was Projekte mit VNC so besonders macht.

Kostenlosen Beratungstermin anfordern

Kundenmeinungen

Hätten Sie gern eine unvoreingenommene Meinung? Lesen Sie, was andere Kunden über die Zusammenarbeit mit VNC sagen.

Kundenmeinungen lesen